Künstler-WG auf Zeit beim Grossmünster

Ab Januar beleben Kunstschaffende auf Initiative des Cabaret Voltaire für vier Monate ein ganzes Haus und das direkt beim Grossmünster.

Nach vier Monaten wird das ganze Projekt mit einer grossen Party zu Ende gehen. In der Zwischenzeit werden Künstler verschiedenster Ausrichtungen an Projekten arbeiten. Thematisch gegliedert und auf die verschiedenen Stockwerke verteilt, soll aktiv ein Austausch zwischen den Künstlern geschaffen werden.

«The Residency» nennt sich das Projekt und steht unter der künstlerischen Leitung von Philipp Cron und auf Initiative des Cabaret Voltaire. Start ist bereits Anfang Januar 2019. Bis es so weit ist, hält man sich noch bedeckt. Wer Teil der «Künstler-WG» an der Laternengasse 5 beim Grossmünster sein wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt.

In diesen Räumen entstehen ab Januar neue Kunstprojekte.

Beitragsbild: The Residency by Press

Orange Peel in neuem Gewand

Orange Peel geht mit einer neuen Webseite online. Der Schweizer Musikblog behandelt Themen der zeitgenössischen Popkultur. Wir gratulieren!

Orange Peel ist ein Musikblog zu zeitgenössischer Popmusik und wird von einem Kollektiv aus Bloggern, Radiomachern, Kuratoren, Kulturaktiven, sowie DJs betrieben. Neben der neu gestalteten Webseite, findet man auf Orange Peel wieder aktuelle Reviews und Interviews, sowie Playlists und Konzerthinweise mit Verlosungen.

Seit unserem Relaunch haben wir uns mit den Kollegen von Orange Peel verbrüdert und werden in Zukunft im Austausch stehen, um unseren Beiträgen eine grössere Reichweite zu geben.

Orange Peel wartet mit neuer Webseite und neuen Beiträgen auf die Leser.

Titelbild: Orange Peel by Press

Am 24. November wird der Relaunch von Orange Peel im Sender in Zürich gefeiert.

10 Jahre ROOF.FM

Die Mixserie ROOF.FM feiert seinen 10. Geburtstag. Die Plattform beherbergt bis heute 90 Mix von illustren Namen aus der Schweiz und international.

Gestartet wurde ROOF.FM als Radioshow bei Radio Rabe. Dahinter steht Bjørn Schaeffner. Er ist Musikjournalist und kennt die nationale und internationale Club-Welt wie kaum jemand. Die Liste an Namen, die einen Mix für die Plattform aufgenommen haben, ist genau so lang wie wohlklingend. Omar-S, Maurice Fulton, Efdemin oder Roman Flügel sind nur vier grosse Namen daraus.

Am 1. Dezember lädt ROOF.FM zu grossen 10-Jahres-Feier in die Dampfzentrale in Bern. Auf dem Line-up stehen Izabel vom Label Lullabies for Insomniacs und Nosedrip von Stroom.

Versorgt seine Hörer seit 10 Jahren mit hochstehenden Mixes.

Beitragsbild: ROOF.FM by Press

Der Kauz bekommt eine eigene App

Der Kauz Club an der Ausstellungsstrasse in Zürich feierte seinen 5. Geburtstag. Dazu wurde ihm ein ganz besonderes Geschenk gemacht: Eine App.

Auch das Nachtleben muss irgendwann den Schritt ins digitale Zeitalter machen. Das hat sich wohl auch der Stammgast Urs Brauchli gedacht. Kurzerhand hat er für den Club eine App programmiert.

«Die Kauz-App ist mein Geburtstagsgeschenk für meinen Lieblingsclub in Zürich», schreibt Brauchli in der Beschreibung des Downloads im Apple-App-Store. Grosse Features hat das Programm nicht. Es reagiert auf Sound, was dann zu einem Farbenspiel auf dem Handybildschirm führt.

In der App findet man zudem das aktuelle Monatsprogramm, sowie die Monats-Cocktails. Als kleines Extra kannst du dir auch die Infos zu den Partys und Events via Push-Nachricht schicken lassen.

Die Kauz-App kann im App-Store heruntergeladen werden.

Der Kauz ist bekannt für seine Cocktails und warmen Sound.

Titelbild: Kauz by Press

Relaunch: 45rpm.ch

45rpm.ch positioniert sich neu, wächst und schlägt einen Weg, entgegen der aktuellen Medienentwicklung, ein. Neue Website, neue Contentformen, flexiblere Redaktion. Damit stellt sich 45rpm.ch als Kulturmagazin dem Bedürfnis nach einem Szene-übergreifenden Austausch.

Der Entwicklung, weg von gefilterter Information durch mediale  Produkte, hin zur Social-medialen-Selbstdarstellung, soll  entgegengewirkt werden. Mit dem Magazin wird ein Sprachrohr geschaffen, das verschiedene Szenen verbindet.

Mit dem Szene-Blog 45rpm.ch ging vor bald fünf Jahren ein Musikblog  online, der sich auf Musik und das Medium Vinyl im Raum Zürich  ausgerichtet hat.  Diese Einschränkung wird nun aufgebrochen. Der  Fokus Musik bleibt, jedoch wird er in einen gesellschaftlichen und  kulturellen Gesamtkontext eingebettet. Angestrebt wird der Blick von  einer Szene, der sich das Kernteam zuschreibt, raus in andere Kulturbereiche, Städte und Länder.

45rpm.ch geht mit neuer  Website und frischem Content am 15. November 2018 online. Darauf  angestossen wird am 16. November 2018 im Kasheme in Zürich.

Neustart von 45rpm.ch am 15. November 2018.

Titelbild: 45rpm.ch by Press

Rouge: neuer Pop-up-Club in Zürich

In Zürich eröffnet das Rouge. Ein Pop-up-Club an der Geroldstrasse 15. Vom  23. November bis zum 25. Dezember wird ein intensives Programm geboten.

Das Rouge ist ein Pop-up-Club an der bekannten Ausgehstrasse im Kreis 5 in Zürich. Zwischen Hive und Supermarket wartet während dem 23. November und 25. Dezember ein fein kurratiertes Programm. Für das Booking zuständig ist Lexx. Wie er selbst schreibt, wird «eine sorgsam ausgewählte Schar DJs genau die Musik spielen, die ROUGE in all seiner Sinnlichkeit und Leidenschaft für einen Moment unvergesslich macht».

Zum Eröffnungswochenende spielen Abdel Hady von der Ozelot Ltd Crew und Lexx selbst am Freitag. Am Samstag stehen dann Ron Shiller und Kejeblos von Phantom Island an den Reglern. Die musikalische Richtung ist also vorgegeben.

Pop-up-Club an bekannter oder neuer Adresse? - Das Rouge an der Geroldstrasse 15.

Titelbild: Rouge by Press

Tender: Neuer Club in alter Gay-Bar

Das Les Garçons schliesst und macht platz für einen neuen Club. An der Kernstrasse 60 in Zürich eröffnet der Tender am 6. Oktober.

Am Standort an dem sich noch bis vor Kurzem das Les Garçons befand, eröffnete am 6. Oktober der Tender. Mit einem experimentellem Programm mit lokalen wie internationalen DJs startet der Club in den ersten Monat. Aus der Gay-Bar an der Kernstrasse 60 wird also nun ein Club, der sich musikalisch seine eigene Nische sucht.

Hält sich zurückhaltend im Underground: Die Kommunikation des Tender.

Titelbild: Tender by Press