Neuer Mix von Jenny

Jenny Von Dominik André am

Jenny Kamer gehört zum Club Zukunft wie die Sihl unter den Zürcher Hauptbahnhof. Sie ist Veranstalterin, Bookerin und gute Seele des Clubs. Dies ist ihr erster DJ-Mix.



Macht man als Party-Veranstalter eigentlich selbst noch Party?

Jenny : Ich glaube, du musst Party-Veranstalterin schreiben, sonst wirst du noch angegriffen. OK. Spass beiseite... Hey, das ist ziemlich ein wunder Punkt. Da ich oft in der Zukunft stehe bleibt mein privates Party-Leben auf der Strecke. Falls ich Mal frei habe, und ein DJ spielt der mich interessiert, gehe ich mir diesen aber auf jeden Fall anhören. Ich plane ja auch sehr gerne meine sogenannten «Raveausflüge» ins Berghain beziehungsweise in die Panorama Bar (warst du ja auch schon dabei) oder ins Robert Johnson. Dann habe ich schon ganz schön Bock auf Party.

Ja, Jenny in der Panorama Bar ist ein Erlebnis. Gut. Wie viele Plattenspieler stehen eigentlich bei dir Zuhause?

Jenny: Wieso fragst du das, du Arschg******? Nach viel Druck von verschiedenen Seiten bekomme ich jetzt einen Zweiten von dir!

DJ und Veranstalterin: Jenny Kamer.

Lieb von mir. Nächste Frage: Tanzen oder neben dem DJ-Pult stehen und grimmig aus der Wäsche gucken?

Jenny: Normalerweise sehr grimmig neben dem DJ-Pult stehen. Aber manchmal packt es mich, wenn der DJ richtig gut spielt. Dann tanze ich tatsächlich. Das ist immer das Highlight für alle.

Was ist dein Highlight in Sachen Restaurants in Zürich?

Jenny: Sehr schwierige Frage. Habe ein paar Lieblingsrestaurants. Die Brasserie Lipp finde ich schon ganz nice. Würde aber Ooki und Italia auch dazuzählen.

Was machst du gegen den Kater?

Jenny: Ich trinke nicht und mag Hunde.


Titelbild: Jenny by Niklas Stettler